Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Über die Burg Linz am Rhein

 

 

 

Die 1365 erbaute kurfürstliche Burg Linz am Rhein liegt zentral in der Linzer Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Rheins und der Bundesstraße 42, etwa auf der Hälfte zwischen Köln und Koblenz.

 

Die durch Erzbischof Engelbert III. errichtete ehemalige Zoll- und Zwingburg Linz war ursprünglich in die Stadtmauer integriert und diente so als nordwestlicher Eckturm der Stadtbefestigung. Von allen Reisenden und Kaufleuten, die mit Schiffen auf dem Rhein unterwegs waren, wurde von den Bischöfen Zoll eingetrieben. Wer nicht mit barer Münze bezahlen konnte, wurde solange im Verlies gefangen gehalten bis die Steuerschuld beglichen war. Heute befindet sich in dem Teil der Burg Linz eine Ausstellung von diversen Folterinstrumenten, welche in dem alten Ambiente den Besuchern auch heute noch so manchen Schauer über den Rücken laufen lassen und die Römische Glashütte mit eigener Glasherstellung am altrömischen Glasofen.

 

Für mehr Informationen über die Römische Glashütte und Folterkammer gehen Sie bitte auf die nachfolgenden Seiten...